Logo - Header
Scrabblefliesen
©Pixabay/CCO

Förderung

Mit dem ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ BIWAQ unterstützen das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und die Europäische Union im Rahmen der Städtebauförderung arbeitsmarktbezogene Aktivitäten in Gebieten des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“.

Ziele

Dabei geht es um

  • die Unterstützung einer nachhaltigen Integration von (langzeit-)arbeitslosen Stadtteilbewohner/ -innen ab 27 Jahre in Beschäftigung und
  • einen Beitrag zur Stärkung der lokalen Ökonomie.

Durch die Verknüpfung mit anderen Handlungsfeldern der integrierten Stadtentwicklung soll ein Quartiersmehrwert bewirkt werden, um den sozialen Zusammenhalt und die innerstädtische Kohäsion zu verbessern.

Für die Förderrunde 2019 bis 2022 wurden 39 Projekte ausgewählt; die Stadt Jena ist die einzige Kommune Thüringens, die aktuell durch das Programm BIWAQ gefördert wird.

BIWAQ wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, die Europäische Union und dem Europäischen Sozialfonds.

Logo von BIWAQ Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier, Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat, Europäische Union, ESF: Europäischer Sozialfonds für Deutschland